Seit Kindertagen meine große Leidenschaft. Und nun ist es an der Zeit selber zu dieser wunderbaren Audiowelt Beiträge zu leisten.

Albert Wendt – Bummelpeters Weihnachtsfest

Im November 2013 konnten wir eine weitere Zusammenarbeit mit dem Don Quijote e.V. realisieren. Und zwar die Hörbuchproduktion zum Buch «Bummelpeters Weihnachtsfest» von Albert Wendt. Dieses Mal nicht als Autorenlesung, sondern mit dem Schauspieler Siegfried Worch. Er leiht dem Erzähler in Albert Wendts Geschichte seine tiefe und erfahrene Stimme und zeichnet die Charaktere so farbig und ausladend, dass es eine Freude ist!

Der gealterte Bummelpeter erzählt am Weihnachtsabend Kindern, die auf die Bescherung warten seine eigene Geschichte aus dem Jahr 1954. Und das ist eine eisige Wintergeschichte, denn der verbummelte Peter bricht im Dorfteich ein, was ihm fast das Leben kostet. Aber ein alter Schäfer, eine pferdegesichtige Krankenschwester und ein gutherziger Doktor kämpfen um sein Leben. Bummelpeter ist dabei nicht der einzige in Bedrängnis – auch der Doktor hat es schwer und bekommt sogar ein blaues Auge verpasst…

Hörbuch vollständig als mp3 herunterladen

Albert Wendt – Der kleine Fallschirmspringer

Im März 2013 entstand in der KammerDesSprechens in Zusammenarbeit mit dem Don Quijote e.V. die Hörbuchaufnahme zum Buch «Der kleine Fallschirmspringer». Eine Autorenlesung vom bekannten Kinderbuchautor Albert Wendt mit vielen Faxen, die man natürlich nicht sehen, aber dafür umso besser hören kann.

Der Wind weht den kleinen Fallschirmspringer in sieben Streichen von seinem Kurs ab und so landet er an den abenteuerlichsten Orten – z. B. einem Stier direkt vor den Hörnern, beinahe in einem großen Fass voll Schuhwichse oder in einem weiten Rosenfeld…

Hier eine Hörprobe: Erster Streich – Der Stier:

Und wer jetzt Lust hat, die ganze Geschichte zu hören, der kann sich hier das Hörbuch vollständig herunterladen (mp3, 320kbit als ZIP-Archiv).

Heinrich Böll – «Wir waren Wimpo»

Im Rahmen meines Studiums der Sprechwissenschaft entstand 2009/2010 diese Produktion unter der Regie der Mutter meines Sohnes, Sarah Pakosch. Es handelt sich um eine Kooperation mit der Heinrich Böll Stiftung, die den Böll-Text: «Wir waren Wimpo» aus dem Jahr 1953 zur Verfügung gestellt hat.

Hier ein Ausschnitt:

Aus rechtlichen Gründen kann hier nicht das gesamte Hörspiel angeboten werden. Bei Interesse kann das gesamte Hörspiel (35min) gerne ausgeliehen werden.